Bookmarks

Facebook ShareTwitterXING

Gebrauchsnormal für die Ermittlung der Fähigkeit des gesamten Prozessablaufs einer Sauberkeitsuntersuchung

 

Anwendungsvideo

 

Extraktion - Trocknung - Handling - Mikroskopische Auswertung

 

 

 

Das Gebrauchsnormal besteht aus einem Objektträger aus Glas, aus genormten Testpartikeln und einem Fixierkleber. Die Testpartikel werden mit dem Fixierklebstoff auf den Objektträger geklebt. Im Anschluss werden die Testpartikel auf der Glasoberfläche vollautomatisch gezählt und vermessen. Das Ergebnisprotokoll dieser Auswertung (Vorgabeanalyse) gibt die genaue Anzahl und Größenverteilung der Testpartikel auf dem Objektträger wieder und ist Bestandteil des Normals.

Der Fixierklebstoff löst sich bei der Extraktion einer Sauberkeitsuntersuchung vollständig auf und gibt die Testpartikel wieder frei. Auf diese Weise gelangen die Partikel in das Extraktionsmedium. Ziel ist es, alle Partikel von dem Objektträger zu extrahieren und diese dabei auf eine entsprechende Filtermembrane aufzubringen. Bei der Auszählung der Partikel auf der Filtermembrane muss die dabei ermittelte Anzahl mit der Anzahl der Vorgabeanalyse übereinstimmen. Für eine eindeutige Zuordnung sind die Normpartikel der Extraktionsnormale mit UV Indikator erhältlich.

 

UV - Indikator Farben:

 

 

 

 

 

Gebrauchsnormal "PartikelStandard"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Flyer
Extraktionsnormal
Gebrauchsnormal.pdf [ 286.7 KB ]

 

Dateidownload
Bedienungsanleitung

 

 

 

 

Die Aktuellen Preise entnehmen Sie bitte der Preisliste im Downloadbereich.

 

Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot: 

Angebotsanfrage

 

 

Kontakt:
Marhan Normpartikel

Schelde-Lahn-Straße 9

35236 Breidenbach

Telefon: +49 6465 438-0

Fax: +49 32223 190 459

info@normpartikel.com

 

Zum Kontaktformular  

 

 

Terminankündigung: Automotive meets Pharma

2. Branchenübergreifender Fachkongress zum Thema Technische Sauberkeit vom 06. bis 07. November 2019 in Kassel.

 

Dozenten u.A.:

Dr. - Ing. Markus Rochowicz Fraunhofer IPA

Thomas Schittek

Hydac Intrntional

Bernhard E. Heneka

RJL Micro & Analytik GmbH

  

 

1. Platz des Fraunhofer Innovationspreises 2014